Letzte Punktspiele:
Fr, 15.02.19
WOR H3 - TSV 1926 Königsdorf e.V. 4 8 : 1
Nächste Punktspiele:
Di, 19.02.19
WOR J1 - SV Warngau 1
Lenggrieser SC 2 - WOR H1
Nächster Termin:
Di, 16.04.19
Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung im Vereinsheim (bei Musto)
H3 gewinnt 8:1 gegen Königsdorf 4
[ eingetragen am Samstag, 16.02.2019 um 17:45:12 Uhr von Simon Huber ]

Die H3 konnte sich gegen die 4. Mannschaft aus Königsdorf mit 8:1 durchsetzten.

Diese trat gegenüber der Hinrundenaufstellung deutlich geschwächt an und die H4 konnte die ganze Stärke Ihrer neuen Stammaufstellung für die Rückrunde präsentieren.

Am Ende musste nur Raimund ein Spiel gegen den gegnerischen Einser abgeben.

Punkte:
Haberl (1,5), Kneuer (2,5), Huber (2,5), Beiler (1,5)

H4 schafft ein 7:7 gegen SF Bichl II
[ eingetragen am Mittwoch, 13.02.2019 um 12:26:00 Uhr von Heinz Jochner ]

Es war wieder ein langer Abend. Bis kurz nach 23:00 Uhr dauerte es, bis endlich dieses 7:7 stand.

Knapp nach fünf Sätzen mussten Attila und Jozsef leider ihr Doppel abgeben. Wichtig, dass Peter und Heinz mehr Glück hatten und das zweite Doppel, auch in fünf Sätzen, für sich erkämpfen konnten. Einmal mehr eine grandiose Leistung zeigte Jozsef, der alle seine Einzel gewinnen konnte. Interessant dabei, dass er jeweils erst nach dem ersten Satzverlust warm wurde und dann aber vulminant alle Spiele für sich entscheiden konnte.

Punkte: Attila (1,0) Jozsef (3,0) Peter (1,5) Heinz (1,5)

H1 verliert 2:8 in Eurasburg
[ eingetragen am Samstag, 09.02.2019 um 10:38:23 Uhr von Uwe Feickert ]

Gegen den Tabellenführer und voraussichtlichen Aufsteiger in die Bezirksklasse A konnten nur 2 Spiele gewonnen werden. Alex und Taye spielten herausragend gegen ihre spielstarken Gegenüber Bergmann und Schwab.

Taye O. Salami (1,0), Uwe Feickert (0,0) Andi Praller (0,0), Alexandru Turculet (1,0)

H1 verliert in Dietramszell 6:8
[ eingetragen am Samstag, 02.02.2019 um 08:34:59 Uhr von Uwe Feickert ]

Das war kein guter Tag. Mit 6:8 verlor die erste Herren in Dietramszell. Eine unötige Niederlage. Für Christian Wagner spielte Robert Kneuer aus der H3 und das auch sehr gut: ein gewonnenes Doppel mit Taye und ein gewonnenes Einzel gegen den bis dahin unbekannten Dietramszeller Lechner sind eine gute Bilanz. Taye, der immerhin 2 gewonnene Einzel beisteuerte, war der Beste an diesem Abend. Und auch Andi P. soielte gut, machte drei 5-Satzspiele von denen am Ende eines gewonnen wurde. Die erwähnenswerte Leistung des Mannschaftsführer bestand in der sicheren Hin- und Rückfahrt nach Dietramszell. An manchen Tagen gelingt halt nichts. Das wird sich wieder ändern.

Taye O. Salami (2,5), Uwe Feickert (0,5), Andi Praller (1,5), Robert Kneuer (1,5)

Mix aus H2/H3/H4 erreicht 7:7 gegen Lenggries
[ eingetragen am Mittwoch, 30.01.2019 um 09:51:45 Uhr von Marcus Gebauer ]
Dienstag Abend. 23:30 Uhr. Die H2 schrammt nur knappt an einer Sensation vorbei. Ein Unentschieden gegen eine der Spitzenmannschaften der Liga zu erreichen schien zu Spielbeginn noch utopisch...
Da die H2 in der Rückrunde personell etwas rotieren muss und nach derzeitigem Stand in jedem Spiel auf die Hilfe von H3 und H4 angewiesen sein wird, musste man davon ausgehen, dass in den kommenden Wochen nicht so viel zu holen sein wird. Gestern waren Robert Kneuer und Chris Beiler mit im Team und durften ihre Tischtennis-Stärken beweisen. Und wie!!! Beide schlugen sich grandios, mussten sich leider in der ersten Runde jeweils knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Auch ihr zweites Spiel war nicht von einem Sieg gekrönt. Angesichts dessen, dass die Gegner doch sehr stark waren, konnte auch nicht unbedingt etwas Zählbares erwartet werden. Den Vogel schoss dann Robert in seinem dritten Spiel ab. 3:1 gegen Zacher. Kann man mal so machen. Wahnsinn!
Unser vorderes Paarkreuz mit Alex Turculet und Marcus Gebauer hatte sogar einen noch besseren Tag erwischt. Im Doppel erfolgreich und vorne wurden alle Spiele gewonnen. Marcus schaffte es zudem auch sein drittes Spiel mit Erfolg zu krönen und die H2 zwischenzeitlich mit 7:6 in Führung zu bringen. Um es in Tays Worten als unseren neuen Slogan auszudrücken: Warum nicht???

Punkte: Alex (2,5) | Marcus (3,5) | Robert (1) | Chris (0)
Herren I: Hart erkämpfter 8:5 Sieg gegen Bad Tölz
[ eingetragen am Samstag, 26.01.2019 um 07:10:49 Uhr von Uwe Feickert ]

Im Spiel gegen Tölz II wurde in Bestbesetzung mit Christian, Taye, Uwe und Andi P. bis in den späten Abend gespielt, um den verdienten 8:5 Sieg einzufahren. Schon im Doppel mussten Christian und Taye anerkennen, dass gegen starke Materialspieler kein Kraut gewachsen ist. Wichtig, dass Andi P. und Uwe das zweite Doppel gewannen. In den Einzeln haben wir uns aber dann gefangen. Nach einer zwischenzeitlichen 5:2 Führung schien es nochmal knapp zu werden. Der denkbar knappe Sieg von Christian gegen Bokor, der zuvor schon Matchbälle vergab und Tayes taktische Meisterleistung gegen seinen Landmann Olugbenga Abiodun Oyebode ließen uns dann als Sieger aus der Halle gehen.

Christian (3,0), Taye (2,0), Uwe (2,5), Andi P. (0,5)

Vereinsinternes Derby: H1 gewinnt gegen die H2
[ eingetragen am Donnerstag, 24.01.2019 um 18:51:38 Uhr von Uwe Feickert ]
Nachdem nun einige Tage vergangen sind, sollen noch ein paar Zeilen zu dem vereinsinternen Derby der ersten gegen die zweite Herren geschrieben werden. Zunächst einmal täuscht der 8:0 Sieg der Ersten über die hohe spielerische Qualtität der H2, die sich an diesem Abend einiges vorgenommen hatte, hinweg. Aber gegen Christian und Taye muss man schon einen Sahnetag erwischen, um etwas zählbares mitzunehmen. Zudem hatte Marcus, der nicht gerade als Spezialist gegen Materialspieler bekannt ist, das Pech, zunächst gegen Andi Praller ranzumüssen. Und auch Andi Gabriel, der in der Vorrunde so gut aufspielte, war krankheitsbedingt nicht einsatzfähig. Und nicht zuletzt hat die Erste sehr konzentriert und mit vollem Einsatz gespielt. Gefühlt geht die Saison jetzt erst los. Also packmas !   
8:5 Sieg der H 4 gegen Kochel II
[ eingetragen am Mittwoch, 23.01.2019 um 12:40:56 Uhr von Heinz Jochner ]

Dieser Sieg war hart umkämpft. Zu Beginn gingen schon mal beide Doppel über fünf Sätze. Schließlich mussten Attila und Jozsef das Spiel im 5. Satz knapp mit 10:12 abgeben. Das Spiel von Peter und mir im 2. Doppel war auch nicht gerade berauschend, dennoch konnten wir aber im letzten Satz mit 17:15 das bessere Ende für uns erkämpfen.

Am Ende zeigte sich, wie wichtig doch ein Sieg im Doppel sein kann, denn ohne diesen wären wir über ein Unentschieden nicht hinaus gekommen.

Sechs Einzel gingen über vier Sätze. Jozsef verlor im 5. Satz sein Spiel knapp und mit Pech 10:12 gegen den "Zweier" aus Kochel. Er wird nun einsehen müssen, dass die Luft im vorderen Paarkreuz schon etwas dünner ist, wiewohl er doch in der Vorrunde deutlich "das Streben nach Höherem" hatte.

Punkte: Attila (2,0), Jozsef (1,0), Peter (2,5), Heinz (2,5)

Abschließend möchten wir uns noch bei allen in der Halle anwesenden Tischtennisfreunden für die erfolgbringende Unterstützung bedanken.

H3 gewinnt im Derby gegen H4 mit 8:2
[ eingetragen am Dienstag, 22.01.2019 um 21:53:17 Uhr von Simon Huber ]

Im Lokalderby setzte sich die H3, wie zu erwarten,  gegen die H4 durch. 

Besonders großen Widerstand leistete Jozsef Nagy, der seine beiden Einzel gegen Robert und Raimund gewann.
Dies führte schließlich zum Endergebnis von 8:2.

Punkte:
Robert Kneuer (1,5), Raimund Haberl (1,5), Simon Huber (2,5), Christian Beiler (2,5)

© 2003 - 2019, Marcus Gebauer, TSV Wolfratshausen